Experten (w/m) im Meldewesen

Experten (w/m) im Meldewesen

Der Raiffeisenverband Südtirol ist der Dachverband der Südtiroler Genossenschaften, die nach dem „System Raiffeisen“ errichtet sind und ihre Tätigkeit nach den genossenschaftlichen Grundsätzen ausrichten. Er ist Interessenverband und gesetzlich anerkannter Revisionsverband. Er berät, betreut und überwacht die Mitgliedsgenossenschaften und fördert deren Entwicklung. Für diesen Auftrag engagieren sich täglich über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Raiffeisen Informationssystem, Südtirols größtes IT-Servicezentrum und Teil des Raiffeisenverbandes Südtirol, verstärkt sein Team.
Unser Kernauftrag ist die Bereitstellung von Produkten und Softwarelösungen für die Raiffeisenkassen und die Raiffeisen Landesbank Südtirol. 

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen 

 

Experten (w/m) im Meldewesen

 

Wir arbeiten an einem neuen Kompetenzzentrum für das Meldewesen. Sie tragen mit Ihrer Mitarbeit zum Erfolg dieses Teams bei. 

Ihre Kernaufgaben

  • Sie arbeiten im Team an der fachlichen und technischen Analyse der normativen Vorgaben
  • Sie verantworten die Erstellung und Bearbeitung der aufsichtsrechtlichen Meldungen; 
  • Sie arbeiten in den Projekten zu aufsichtsrechtlichen Fragestellungen mit.

Bewerber sollen folgende Voraussetzungen/Stärken mitbringen:

  • Sie bringen Erfahrung im Bereich Buchhaltung und Meldewesen mit;
  • Sie haben grundsätzlich Interesse an der Informationstechnologie; 
  • Sie können gut mit Termindruck umgehen und sind belastbar; 
  • Sie arbeiten präzise und zielorientiert, sowohl im Team als auch eigenverantwortlich; 
  • Sie besitzen gute Kommunikationsfähigkeiten. 

 

Wir bieten: 

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit; 
  • gezielte Aus- und Weiterbildung;
  • eine leistungsgerechte Entlohnung;
  • eine Unfallversicherung für berufliche und außerberufliche Unfälle, wobei Ableben und bleibende Invalidität abgesichert sind;
  • eine Versicherung im Falle von Invalidität durch Krankheit;
  • eine Strafrechtsschutzversicherung;
  • eine Mitgliedschaft im Gesundheitsfonds für die Verrechnung von ambulanten und stationären Leistungen;
  • einen Beitrag an den Raiffeisen Offenen Pensionsfonds hinsichtlich der Zusatzvorsorge im Ausmaß von 5,6% des Bruttogehaltes.