Stellenangebote in Südtirol: Stelleninserate richtig gestalten

Stellenanzeigen sind der erste Kontakt von Unternehmen zu potenziellen neuen MitarbeiterInnen. Deshalb sollte man viel Wert auf die Darstellung des Jobangebotes und damit gleichzeitig auf die Präsentation des Unternehmens legen. Grundsätzlich soll eine Stellenanzeige präzise formuliert werden und alle relevanten Informationen enthalten. Überlegen Sie sich zuerst, welche Zielgruppe Sie erreichen möchten und wie dies mit ansprechenden Mitteln am besten gelingen kann. Im folgenden Artikel werden Ihnen die Grundlagen für das Erstellen einer vollständigen und aussagekräftigen Jobanzeige näher gebracht.

Stelleninserate richtig gestalten

Das richtige Layout für erfolgsversprechende Stelleninserate

Eine optisch ansprechende Gestaltung animiert die Jobsuchenden zum Lesen Ihrer Anzeige. Durch Verwenden eines Logos oder Unternehmensdesigns können Sie Aufmerksamkeit erregen. Schalten Sie mehrere Anzeigen, können Sie mit einem einheitlichen Design der Jobanzeigen den Wiedererkennungswert Ihrer Firma steigern. Achten Sie darauf, dass die Gestaltung der Jobanzeige zu Ihrem Unternehmen passt, im kreativen Bereich kann die Annonce durchaus außergewöhnlich und bunt gestaltet werden, wenn ebenso eine kreative Persönlichkeit angesprochen werden soll.

Die informative Einleitung als kurze Unternehmensvorstellung

Geben Sie zur Einführung wichtige Informationen über Ihr Unternehmen preis, beispielsweise die Größe der Firma, die Branche, in welcher das Unternehmen tätig ist, welche Produkte und Dienstleistungen angeboten werden oder wo sich Standorte befinden. Damit kann das Interesse am Unternehmen geweckt werden und der Leser und die Leserin erhalten bereits am Anfang der Jobanzeige einen ersten Überblick über Ihren möglichen zukünftigen Arbeitgeber.


Die Stellenbezeichnung

Die Stellenbezeichnung soll auf den ersten Blick erkennbar sein und einen prominenten Platz in der Jobanzeige einnehmen. Verwenden Sie besser einfache und leicht verständliche Berufsbezeichnungen als komplizierte oder ungewöhnliche Bezeichnungen, um BewerberInnen nicht unnötig zu verunsichern. Achten Sie außerdem auf eine geschlechtsneutrale Formulierung der Stellenbezeichnung laut Allgemeinem Gleichstellungsgesetz. Zusätzliche Informationen sind das gewünschte Antrittsdatum, sowie ob es sich bei der angebotenen Stelle um einen Vollzeit- oder Teilzeitstelle, um eine Stelle mit Befristung oder ein (Ferial-)Praktikum handelt.


Die Aufgaben und der Tätigkeitsbereich

Geben Sie in diesem Abschnitt Ihrer Stellenanzeige eine möglichst genaue Aufgabenbeschreibung. Das ermöglicht dem Bewerber und der Bewerberin einen Abgleich mit den eigenen Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen. Beschränken Sie sich jedoch auf die wichtigsten Tätigkeitsbereiche, denn eine zu detaillierte Auflistung schürt die Angst vor Überlastung und schreckt von einer Bewerbung auf Ihr Jobangebot ab.


Die Anforderungen an den Jobanwärter

Unter diesem Punkt der Jobanzeige beschreiben Sie das Profil der Stelle und welche Persönlichkeit dazu passt. Dabei unterscheiden Sie zwischen fachlichen Qualifikationen wie einer mehrjährigen Berufserfahrung, Sprach- oder Computerkenntnissen oder einer kaufmännischen Ausbildung, sowie persönlichen und sozialen Kompetenzen, wie etwa Teamfähigkeit, Kreativität oder Zuverlässigkeit. Für den Bewerber und die Bewerberin ist es hilfreich, zwischen Muss-Anforderungen und wünschenswerten Anforderungen zu unterscheiden. So verhindern Sie, dass qualifizierte BewerberInnen durch die Fülle an Anforderungen abgeschreckt werden und stellen sicher, dass sich auch jene Personen bewerben, die beispielsweise mit einem bestimmten Programm noch nicht gearbeitet haben, dies im Zuge des Arbeitsplatzes aber lernen möchten.


Das Angebot - Was hat der Arbeitgeber zu bieten

An dieser Stelle der Jobanzeige können Sie Ihr Unternehmen in besonderer Weise von den Konkurrenten abheben. Geben Sie an, was sie dem Bewerber und der Bewerberin zu bieten haben und unterstreichen Sie die Vorzüge Ihres Unternehmens. Beispielsweise können Sie als besonderes Angebot das freundliche Betriebsklima, ein überdurchschnittliches Gehalt, einen Firmenwagen zur Privatnutzung, die Möglichkeit einer Fortbildung oder der Kinderbetreuung, sowie besondere Sozialleistungen anführen. Damit zeigen Sie bereits mittels Jobanzeige, dass Ihnen Ihre MitarbeiterInnen am Herzen liegen und Sie deren Arbeitskraft schätzen.


Informationen über den Bewerbungsvorgang

Geben Sie an, wie Sie die Bewerbungen auf Ihre Jobanzeige wünschen (online, per E-Mail, per Post), ob besondere Unterlagen beizufügen sind und das Datum, bis wann diese eingereicht werden sollen. Bei Bewerbungen per E-Mail können Sie zusätzlich das gewünschte Dateiformat und die maximale Größe der Dateien angeben. Durch Angabe von Richtlinien reduzieren Sie Ihren Organisationsaufwand bei der Sichtung der Bewerbungen.


Der Ansprechpartner und die Empfangsadresse

Am Ende der Stellenanzeige sollten Sie Adresse und Anschrift angeben, an welche die Bewerbung zu übermitteln ist. Über Ihre Homepage können sich BewerberInnen vorab ein Bild über das Unternehmen und den potentiellen zukünftigen Arbeitsplatz machen und bei Bedarf die Kontaktperson für Rückfragen oder mehr Details zur Jobanzeige kontaktieren.

Ihre aussagekräftige Jobanzeige ist der erste Schritt zu qualifiziertem Personal, nutzen Sie diese Chance!

Ein gutes Gelingen wünscht das Team von südtirolerjobs.it!

 

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber(Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst.