Was macht ein*e Notar*in?

Notar*innen übernehmen bei ihrer Arbeit ein öffentliches Amt, in welchem sie unterschiedlichste Dokumente/Urkunden ausstellen bzw. beglaubigen. Ihre primäre Aufgabe liegt in der Beratung ihrer Klient*innen, welche sie über geltende Regelegungen aufklären.

Was macht ein*e Notar*in?

Berufsbild Notar*in

Darauf basierend erstellen die sie alle nötigen Unterlagen (Verträge, Urkunden etc.) bzw. kontrollieren und beglaubigen ebendiese (wenn z.B. bereits vorhanden). Dadurch zertifizieren sie Echtheit, sorgen für Vollstreckbarkeit und Beweisbarkeit. Um vor (politischer) Beeinflussung geschützt zu sein, arbeiten Notar*innen ausschließlich nach geltendem Recht und sind sonst gänzlich unabhängig.

Um in den Beruf einsteigen zu können, muss ein facheinschlägiges Studium sowie eine darauffolgende Ausbildung absolviert werden. Darüber hinaus sollten angehende Notar*innen insbesondere eine sehr gute Allgemeinbildung, höchstes Verantwortungsbewusstsein, abstraktes sowie logisch-analytisches Denkvermögen, Kommunikationstalent, psychische Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung mitbringen.


Die Aufgaben von Notar*innen

  • Aufnahme der Wünsche/Probleme von Klient*innen
  • Ausführliche rechtliche Beratung
  • Erstellung aller nötigen Schriftstücke (Urkunden)
  • Sicherstellung der Echtheit, Vollstreckbarkeit, Aufbewahrung und Beweiskraft der Urkunden
  • Teilweise Verwaltung von Vermögen
  • Durchführung von Verlassenschaften
  • Etc.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Um als Notar*in tätig werden zu können, ist zu Beginn ein abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium im Bereich der Rechtswissenschaften nötig. (Ein Bachelorabschluss reicht nicht aus!) Darauffolgend muss ein mehrmonatiges Praktikum absolviert (ein Teil davon kann bereits während des Studiums absolviert werden) und an der Wettbewerbsprüfung teilgenommen werden. Zusätzlich ist in Südtirol auch ein Zwei- bzw. Dreisprachigkeitsnachweis (C1) nötig. Genauere Informationen über alle Voraussetzungen zur Berufsausübung können direkt bei der Notariatskammer eingeholt werden.

Durch ein Rechtssystem, welches einem fortlaufenden Wandel unterliegt, und die zunehmende Globalisierung, welche wiederum zu einer teilweisen „Verschmelzung“ unterschiedlicher internationaler Rechtsgrundlagen führt, haben Notar*innen äußerst gute Karrierechancen. Es entstehen dabei immer wieder neue Interessenslagen, welche von Notar*innen als Träger*innen des öffentlichen Amtes vertreten werden wollen.

 

Weitere News