Was macht ein*e Mechatroniker*in?

Im Beruf der Mechatroniker*innen werden Mechanik und Elektronik kombiniert und dabei Maschinenbau mit Informatik miteinander verbunden. Mechatroniker*innen können während ihrer Arbeit in allen Bereichen eingesetzt werden – von der Planung über die Herstellung bis hin zu Reparaturen.

Was macht ein*e Mechatroniker*in?

Berufsbild Mechatroniker*in

Sie entwerfen und bauen demnach „intelligente Maschinen“ oder Maschinenteile bzw. entwickeln diese weiter und verbinden sie mit Computersystemen, um dadurch für möglichst effiziente Arbeitsweisen zu sorgen (Stichwort z.B.: „Internet of Things“).

Als Grundlage für den Berufseinstieg können unterschiedliche Ausbildungen (Lehre, Berufsfachschule, facheinschlägiges Studium) absolviert werden. Darüber hinaus sollten die künftigen Mechatroniker*innen besonders Zahlenaffinität, ausgeprägtes technisches und physikalisches Verständnis, Handgeschicklichkeit, ausgezeichneter Umgang mit unterschiedlicher Software, Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung und möglichen Schichtdiensten, Team- und Kritikfähigkeit sowie logisch-analytisches und vernetztes Denkvermögen mitbringen.


Die Aufgaben von Mechatroniker*innen

Die Aufgaben richten sich stark nach dem tatsächlichen Einsatzgebiet – hier werden also nur ein paar grundlegende Tätigkeiten als Überblick aufgelistet.

  • Planung/Konzeption/Entwurf
  • Erstellung von Prototypen
  • Programmierung der nötigen Software
  • Aufbau/Montage der Maschinen
  • Einbau weiterer Teile/Erweiterungen
  • Reparaturen/Instandhaltung
  • Sicherheits- und Qualitätskontrollen
  • Fortlaufende Messung aller eingeschlossener Abläufe
  • Usw.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, kann die Ausbildung zum*zur Mechatroniker*in auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Einerseits können unterschiedliche Lehrausbildungen den Weg in den Beruf ebenen, andererseits kann der Einstieg auch nach Abschluss einer Berufsfachschule, Oberschule oder Hochschule erfolgen.

Mechatroniker*innen – die sich durch eine fundierte Ausbildung qualifizieren – haben sehr gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt, denn durch die steigende Nachfrage an Automatisierung wird auch laufend Personal gesucht. Durch zusätzliche Aus-/Weiterbildungen bzw. Spezialisierungen kann die eigene Karriere natürlich noch vorangetrieben werden.

 

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber(Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst. Über die Blogkategorie "Top Company Award" findest du zusätzlich starke Unternehmen, die sich mit einer ausgezeichneten Arbeitgebermarke auf südtirolerjobs.it präsentieren.