Was macht ein*e Informatiker*in?

Informatiker*innen arbeiten im Bereich der automatisierten Daten- und Informationsverarbeitung. Dabei beschäftigen sie sich überwiegend mit der Konzeptionierung, (Weiter-) Entwicklung und Wartung von Software und IT-Systemen sowie deren Anknüpfung an unterschiedliche Geräte bzw. andere Systeme.

Was macht ein*e Informatiker*in?

Berufsbild Informatiker*in

Ziel ist es, eine möglichst allumfassende systematische und automatisierte Verarbeitung von Informationen/Daten zu erreichen. Dazu versuchen sie in Zusammenarbeit mit Techniker*innen und Ingenieur*innen, die Informationstechnologie laufend weiterzuentwickeln. Als Praxisbeispiel beschäftigen sich Informatiker*innen im Bereich der Automatisierung häufig mit dem „Internet of Things“ (IoT), welches ermöglichen soll, dass z.B. Maschinen in Industriebetrieben durch die Anbindung an Softwaresysteme eigenständige, intelligente Entscheidungen treffen können.

Um als Informatiker*in tätig werden zu können, bietet ein facheinschlägiger Lehr-, Schul- oder Studienabschluss eine gute Grundlage. Darüber hinaus sollten Berufsanwärter*innen insbesondere Zahlenaffinität, Abstraktionsvermögen, logisch-analytisches Denkvermögen, eine äußerst genaue Arbeitsweise und technisches Verständnis mitbringen.


Die Aufgaben von Informatiker*innen

Die Aufgaben richten sich je nach Tätigkeitsgebiet und können dabei beispielsweise folgende Arbeiten umfassen:

  • Konzeption, (Weiter-) Entwicklung und Wartung von Software (-systemen)
  • Hardware testen und anpassen
  • Kommunikationsanwendungen (weiter-) entwickeln
  • Systemadministration
  • Beratung von Kund*innen
  • Vertriebstätigkeiten
  • Lehr- und Forschungstätigkeiten
  • Etc.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, kann die Ausbildung zum*zur Informatiker*in auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Dabei kann eine Lehre zum*zur Informatiker*in, eine dreijährige Fachschule und darauf aufbauend ein einjähriger Spezialisierungslehrgang, eine fünfjährige Oberschule oder ein Studium im Bereich der Informatik absolviert werden.

Durch die fortlaufende Digitalisierung haben Informatiker*innen äußerst gute Berufsaussichten. In der Informatik besteht auch eine Vielzahl an Spezialisierungsmöglichkeit, wodurch wiederum die Chancen am Arbeitsmarkt erhöht werden können. Je nach Ausbildungsniveau, etwaiger Spezialisierungen/Weiterbildungen und Berufserfahrung kann jedenfalls auch eine beachtliche Karriere angestrebt werden.

 

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber(Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst. Über die Blogkategorie "Top Company Award" findest du zusätzlich starke Unternehmen, die sich mit einer ausgezeichneten Arbeitgebermarke auf südtirolerjobs.it präsentieren.