Was macht ein*e Großhandelskauffrau*mann?

Großhandelskaufleute beschäftigen sich (im Gegensatz zu Einzelhandelskaufleuten) mit dem Ein- und Verkauf von Waren in großen Mengen. Der genauere Tätigkeitsbereich richtet sich dabei nach den jeweiligen, folgenden Einsatzbereichen (wobei natürlich je nach Anstellung auch die Ausübung mehrerer oder aller Bereiche möglich ist).

Was macht ein*e Großhandelskauffrau*mann?

Berufsbild Großhandelskauffrau*mann

Im Einkauf kümmern sich Großhandelskaufleute um die Ermittlung des Warenbedarfs, Einholung von Angeboten und schließlich die Bestellabwicklung der Waren. Im Lager beschäftigte Großhandelskaufleute Übernehmen die Waren, Kontrollieren diese auf Mängel, sorgen für sachgerechte Lagerhaltung und verwalten diese und kümmern sich auch um den Warenversand. Großhandelskaufleute im Verkauf sind mit der Information von Kund*innen über Warensortiment und -bestände, Erstellung von Angeboten und Auskunft in jeglichen Kundenanfragen (z.B. bezüglich Liefer- und/oder Zahlungsmöglichkeiten) beschäftigt.

Für den Berufseinstieg eignet sich als Grundlage insbesondere der Abschluss einer Facheinschlägigen Lehre, Schule oder eines Studiums. Darüber hinaus sollten Berufsanwärter*innen Affinität für EDV (Stichwort: Warenwirtschaftssysteme), Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Zahlenaffinität, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Kund*innenorientierung und ggf. Fremdsprachenkenntnisse für den internationalen Handel mitbringen.


Die Aufgaben von Großhandelskaufleuten

Wie bereits erwähnt, können die Aufgaben je nach Einsatzbereich variieren, weshalb hier nur ein gesammelter Überblick der Tätigkeiten gegeben wird.

  • Arbeit mit jeweiligen EDV-Programmen (insbesondere Warenwirtschaftssysteme bzw. Datenbanken)
  • Ermittlung des Warenbedarf
  • Einholung von Angeboten und Vergleich von diesen
  • Ein- und Verkauf sowie Lagerung und Versand von Waren in großen Mengen
  • Sachgerechte Lagerhaltung
  • Lagerverwaltung
  • Kontrolle von Waren und ggf. Mängelrügen erstellen
  • Erstellung von Angeboten für Kund*innen
  • Kund*innen über Warensortiment informieren
  • Alle Kund*innenanfragen beantworten
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Um als Großhandelskaufmann*frau tätig werden zu können, bieten sich als Grundlage insbesondere facheinschlägige Lehrausbildungen sowie Abschlüssen von wirtschaftlichen Schulen an. Darüber hinaus kann der Einstieg natürlich auch nach Abschluss eines wirtschaftlichen Studiums erfolgen. Wichtig ist dabei insbesondere, dass die Berufsanwärter*innen über die nötigen wirtschaftlichen Grundkenntnisse verfügen sowie Entwicklungen in der jeweiligen Branche beobachten.

Im Großhandel wird laufend qualifiziertes Personal gesucht, wodurch die Berufsaussichten als stabil bezeichnet werden können. Je nach Ausbildung und Berufserfahrung besteht natürlich auch die Chance auf den Aufstieg in z.B. eine leitende Position.

 

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber(Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst.