Informationen zu Cookies für diese Webseite
Wir nutzen Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit allen auf unseren Webseiten verwendeten Cookies einverstanden sind. Sie können allerdings zu jeder Zeit Ihre Cookie Einstellungen ändern. Wir weisen Sie darauf hin, dass eine Änderung der Cookie Einstellungen zur Folge hat, dass wir die korrekte Funktionsweise unserer Webseite nicht länger garantieren können. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.

Jobfinder einrichten

 

Kostenlos & anonym

E-Mail-Adresse eintragen und Sie erhalten alle für Sie aktuellen Jobangebote aus Südtirol und Umgebung direkt in Ihre Mailbox!

Schnell & einfach

Sie müssen nicht mehr lange nach passenden Stellenangeboten suchen, sondern erhalten diese automatisch zugestellt.

Absolut anonym & jederzeit kündbar

Ihre Kontaktdaten werden absolut vertraulich behandelt. Ihre Jobfinder sind jederzeit kündbar.

Bildhafte Sprache in der Bewerbung: Bringt das was?

Bildhafte Sprache in der Bewerbung: Bringt das was?

„Denken Sie jetzt bitte nicht an einen rosa Elefanten!“ Dieser Ausspruch der unvergessenen Motivations- und Managementtrainerin Vera F. Birkenbihl begleitet mich eine gefühlte Ewigkeit. Warum? Weil es mich fasziniert, dass wir unser Gehirn nicht austricksen können. Wir Menschen sind bildhafte Wesen. Vera F. Birkenbihl hat sich unter anderem dieses Wissen zunutze gemacht und eine gehirn-gerechte Lernmethode entwickelt, die bildhaftes Denken einschließt.

Zurück zur Frage: Bringt es was, wenn ich bildhafte Sprache in meiner schriftlichen Bewerbung einsetze? Ich meine, ja! Nicht umsonst verweisen beinahe alle, die für die Auswahl von Bewerber_innen zuständig sind, auf die vergebene erste Chance („Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“). Unschön aufgearbeitete Unterlagen, Rechtschreib- und Grammatikfehler, in unglücklich gewähltes Bewerbungsfoto - mit all diesen Dingen erwecken Bewerber_innen in Bruchteilen von Sekunden den Eindruck, ungeeignet für die ausgeschriebene Stelle zu sein.

 

BewerbungsunterlagenDetail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© www.Bewerbungsdesigns.de

 

Wer es schafft, mit seinen Unterlagen Aufmerksamkeit zu erregen und Personalchefinnen und -chefs zum Weiterlesen zu bewegen, kann mit sich mit einer bildhaften Sprache vielleicht noch stärker in Szene setzen.

Was ich damit meine? Nun, anstatt brav die Wortwahl der Stellenausschreibung zu übernehmen („bin ausdauernd und belastbar“, „habe große Lernbereitschaft“, „verfüge über Organisationstalent“) könnten Bewerber_innen mit einer etwas „blumigeren“ Sprache neue Bilder in den Köpfen der zukünftigen Arbeitgeber_innen entstehen lassen.

So könnte man zum Beispiel erwähnen, dass man gerne „seinen Horizont erweitert“ (Lernbereitschaft), in der Vergangenheit in schwierigen Situationen „einen langen Atem“ bewiesen (Ausdauer, Belastbarkeit) oder „alle Hebel in Bewegung gesetzt“ hat, um Verbesserungen zu erreichen (Motivations- und Organisationstalent).

 

Bewerbungsunterlagen offen

© www.Bewerbungsdesigns.de

 

Bewerber_innen, die sich beispielsweise in der Automobilbranche bewerben, können mit „großer Begeisterung an den Start“ gehen. Bauingenieur_innen würden nicht gerne „Luftschlösser bauen“, sondern lieber große Bauvorhaben realisieren. Bewerber_innen aus der Gesundheitsbranche können zum Ausdruck bringen, wie gerne sie Patient_innen helfen würden, „die innere Balance“  zu finden. Bildhafte Sprache lässt sich auch bei der Beschreibung der persönlichen Interessen einsetzen, indem man zum Beispiel erwähnt, „ein großes Herz“ für ein soziales Projekt oder für den Tierschutz zu haben.

Fazit: So schön vorgefertigte Bewerbungsvorlagen auch sind - du kannst sie mit einer bildhaften Beschreibung deiner Person noch aufwerten! Denn Individualität ist Trumpf und letztendlich überzeugst du mit den Eigenschaften und Fähigkeiten, die dich als Persönlichkeit ausmachen.

Möchtest du dein Bewerbungsanschreiben mit einer bildhafteren Sprache auffrischen? Dann schreib mir einfach unter info@werbenundbewerben.at oder über die Kontaktseite meiner Webseite. Das Team von südtirolerjobs.it freut sich besonders über motivierte Bewerber_innen, die sich nicht davor scheuen, eigene - vielleicht auch ungewöhnliche - Ideen in Ihren Bewerbungsprozess einzubringen!

 

Hier bloggt einmal im Monat Susanne Huber-Schwarz von bewerben24.com.
Susanne korrigiert und optimiert unter anderem Bewerbungsunterlagen oder erstellt sie auf Wunsch ganz neu. Ihre Unterstützung kannst du auch per E-Mail in Anspruch nehmen. Nähere Infos findest du hier.

 

 

 

 

Bewerbung Gesamtansicht

Lebenslauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright Bilder: www.Bewerbungsdesigns.de

Derzeit 931 Stellenangebote - alles in einem Jobportal: südtirolerjobs.it

südtirolerjobs.it - finden Sie Ihren Traumjob in Südtirol. 931 Jobs und Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte sowie Studentenjobs, Teilzeitjobs und Nebenjobs auf der Jobbörse. südtirolerjobs.it hilft einem Bewerber beim Arbeit suchen bzw. auf Jobsuche aus allen Berufsfeldern den passenden Job zu finden. Neben dem richtigen Job bietet die Jobbörse wertvolle Tipps zu den Themen Lebenslauf, Bewerbung und Jobsuche. Suchen und finden Sie Ihren Job in unseren Stellenangeboten auf südtirolerjobs.it !