Was macht ein*e Content (Marketing) Manager*in?

Content-Manager*innen kümmern sich um die Inhalte (= Content) des Webauftrittes eines Unternehmens. Sie gestalten sowohl textliche als auch bildliche/grafische Inhalte für die Website und Social-Media-Kanäle eines Unternehmens. Dafür kommen häufig Content-Management-System (z.B. WordPress, Joomla, TYPO3, etc.) zum Einsatz, um mit dem dadurch veröffentlichten Content Kund*innen, Geschäftspartner*innen aber auch interne Mitarbeiter*innen (Intranet) möglichst umfangreich zu informieren.

Was macht ein*e Content Manager*in?

Berufsbild Content (Marketing) Manager*in

Abseits davon arbeiten Content-Manager*innen eng mit der Marketingabteilung eines Unternehmens zusammen und befassen sich intensiv mit Social-Media-Marketing, Suchmaschinenoptimierung bzw. -marketing (SEO/SEM), Webanalysen usw. Zur visuellen Gestaltung ist auch meist das (grundlegende) Beherrschen von Bildbearbeitung sowie teilweise Kenntnisse in Videoerstellung bzw. -schnitt und grafischer Gestaltung gefragt.

Für den Berufseinstieg ist keine spezielle Ausbildung vorgeschrieben, es gibt jedoch einige Ausbildungsmöglichkeiten (Studium, Lehre, Kurse), um die Grundlage zu erlernen/vertiefen. Die angehenden Content-Manager*innen sollten aber jedenfalls ausgezeichnete Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse, versierten Umgang mit moderner Technologie, sehr gute Englischkenntnisse, ein Gespür für Trends, Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und großes Interesse am Marketing allgemein mitbringen.


Die Aufgaben von Content Manager*innen

  • Erstellung von textlichem und visuellem Content
  • Betreuung der Website (meist via CSM)
  • Betreuung der Social-Media-Kanäle
  • (Betreuung Intranet)
  • Durchführung von Webanalysen
  • Berücksichtigung von SEO/SEM
  • Enge Zusammenarbeit mit Marketing
  • Planung/Umsetzung neuer Strategien
  • Usw.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, setzt die Berufsausübung als Content-Manager*in keine vorgeschriebene Ausbildung voraus. Meist erfolgt der Einstieg in diesem Bereich jedoch nach einem medien- bzw. kommunikationswissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichem (Marketing), technischem (Medientechnik, Informatik) oder künstlerischem (Mediendesign) Studium oder einer anderen Ausbildung (Lehre oder Berufsfachschule/Fachoberschule/Gymnasium) in diesem Bereich. Abseits davon bieten oft auch externe Bildungseinrichtungen und auch private Unternehmen unterschiedlichste Lehrgänge, Kurse, Weiterbildungen usw. an.

Dank der fortlaufenden Digitalisierung bestehen innerhalb des Content-Marketing-Managements sehr gute Berufsaussichten. Einerseits werden stets qualifizierte Content-Manager*innen gesucht, andererseits kann bei guter Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung auch ein höherer Posten angestrebt werden bzw. wäre auch der Schritt in die Selbständigkeit denkbar.

 

Weitere News