Was macht ein*e Lonverrechner*in?

Lohnverrechner*innen (bzw. Lohnsachbearbeiter*innen) sind für die Berechnung sowie Auszahlung der Löhne/Gehälter aller Mitarbeiter*innen eines Unternehmens zuständig. Sie berechnen alle Abgaben (Sozialversicherung, Steuern, Arbeiterkammerbeitrag etc.) und führen diese an die zuständigen Stellen (ÖGK, Finanzamt usw.) ab. Darüber hinaus dokumentieren/kontrollieren sie auch die Arbeitszeiten, Urlaubstage, Krankenstände, Dienstreisen etc. der Mitarbeiter*innen und führen dementsprechende Abrechnungen/Auszahlungen durch.

Was macht ein*e Lonverrechner*in?

Berufsbild Lohnverrechner*in

Für den Berufseinstieg bieten sich insbesondere die gleichlautende Lehrausbildung oder ein facheinschlägiger Schul- bzw. Studienabschluss an (mehr weiter unten). Darüber hinaus sollten die künftigen Lohnverrechner*innen insbesondere eine äußerst genaue und strukturierte Arbeitsweise, logisch-analytisches Denkvermögen, Zahlenaffinität, mathematisches Verständnis und Interesse am Arbeitsrecht mitbringen.


Die Aufgaben von Lohnverrechner*innen

  • Löhne/Gehälter berechnen
  • Löhne/Gehälter überweisen/auszahlen
  • Berechnung und Abführung unterschiedlicher Abgaben (z.B. SV, Lohnsteuer etc.)
  • Abrechnung von Dienstreisen, Dienstessen usw.
  • Dokumentation von Urlaubs- und Krankenstandtagen (ggf. Berücksichtigung von Krankengeld)
  • Berechnung von Sonderzahlungen, Zuschüssen/Zulagen, Prämien, Boni usw.
  • Teils buchhalterische Aufgaben
  • Arbeiten mit diversen EDV-Programmen
  • Interne Kommunikation sowie Korrespondenz mit Ämtern, Versicherungsträgern, Kammern etc.
  • Kontrolle der Arbeitszeiten bzw. der jeweiligen Dokumentation
  • Usw.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Wie bereits kurz erwähnt, bieten insbesondere die dreijährige Lehrausbildung zum*zur Lohnsachbearbeiter*in oder der Abschluss der fünfjährigen Wirtschaftsfachoberschule eine gute Grundlage für den Berufseinstieg. Darüber hinaus können auch an externen Bildungseinrichtungen (WIFI, Volkshochschule etc.) spezifische Kurse absolviert werden, um den Einstieg zu ermöglichen – insbesondere nach Abschluss einer artverwandten (kaufmännischen/wirtschaftlichen) Ausbildung könnte dies eine neue Karrierechance ermöglichen.

Auf dem Arbeitsmarkt haben Lohnverrechner*innen jedenfalls sehr gute Chancen – einerseits können diese branchenübergreifend eingesetzt werden und andererseits wird fortlaufend nach qualifiziertem Personal gesucht. Je nach Ausbildungsniveau, etwaigen Weiterbildungen/Spezialisierungen und Berufserfahrung kann hier auch sehr gut die Karriereleiter (innerhalb der HR) emporgestiegen werden.

 

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber (Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst. Über die Blogkategorie "Top Company Award" findest du zusätzlich starke Unternehmen, die sich mit einer ausgezeichneten Arbeitgebermarke auf südtirolerjobs.it präsentieren.