Praktische Lernapps für mehr Karrierechancen

Handys! Die einen lieben sie, die anderen hassen sie, wieder anderen sind sie einfach egal. In diesem Beitrag möchten wir dir näherbringen, wie du dein täglicher Begleiter sinnvoll und für mögliche Karrierechancen einsetzten kannst. Die eigenständige Weiterentwicklung steht im Lebenslauf gut da und drückt eine durchaus positive Eigeninitiative und Zielstrebigkeit aus, was der Arbeitgeber sicherlich gerne sehen wird. Vorweg schon eine kurze Information, lass es deinen Vorgesetzten wissen, wenn das Unternehmen von deinen Lernmaßnahmen im Privatleben profitieren kann. Früher oder später kann sich das in eine ganz neue Karrierechance umwandeln und du bist deinen beruflichen Zielen wieder einen Schritt näher. Das ist doch gut, oder?

Praktische Lernapps für mehr Karrierechancen

Nutze dein Handy für mehr Jobchancen.
Ja, das geht!

Wir nutzen unsere Handys im alltäglich,

  • um mit den Leuten um uns herum zu sprechen oder zu schreiben,
  • um Zeit tot zu schlagen, wenn uns langweilig ist, sowie
  • um den Partner fürs Leben zu suchen und hoffentlich auch zu finden.

Aber habt ihr euch schon mal überlegt, dass man Handys auch für etwas ganz anderes nutzen könnte? Dass uns Handys dabei helfen können, im Studium oder bei der Arbeit weiter zu kommen, oder uns eine Karriere ermöglichen können? Denn unsere täglichen Begleiter können uns dabei helfen, neue Fähigkeiten und damit Qualifikationen zu erlernen oder alte wieder aufzufrischen. Dabei helfen können uns Apps, die massenhaft und zu jedem Thema online angeboten werden. Ich habe mich für euch in der Welt der Apps umgesehen und präsentiere euch nun heute Apps, die euch dabei helfen können, Neues zu lernen.


Karrierechancen?
Welche Apps helfen wirklich?

Natürlich schafft es aber nicht jede App in diese Liste. Um in diesen Artikel aufgenommen zu werden, mussten die Apps fünf Punkte erfüllen:

  1. Der Download muss kostenlos sein.
  2. Die Bewertungen liegen bei mindestens 4,5 Sterne oder besser.
  3. Die App muss als Lernapp gedacht sein und
  4. gut verständlich (einfach) aufgebaut sein.

Wenn die App alle vier Punkte erfüllt, dann kommt der Praxistest. Jede App, die hier aufgeführt ist, wurde zuerst von mir heruntergeladen und für gut befunden.

1. Meditation: CALM

„Calm“ bietet geführte Meditation, Atemübungen und Einschlafhilfen. Der Schwierigkeitsgrad, wenn man das denn bei Meditation so nennen kann, kann frei gewählt werden, genauso wie die Zeit. Die Einschlafhilfen gibt es für Erwachsene und Kinder und die Meditation kann man an verschiedene Themen anpassen, wie zum Beispiel den Umgang von Stress und Konzentration. Außerdem gibt es täglich eine neue 10 Minuten Übung und verschiedene akustische Hintergründe, wie Meeresrauschen oder das Knacken eines Lagerfeuers. Wie wir alle wissen, kann Meditation dabei helfen, Stress abzubauen und so den Arbeitsalltag besser zu meistern – warum also nicht das Handy dazu nutzen, diese Fähigkeit zu trainieren?

2. Sprachen: DUOLINGO

„Duolingo“ ist die wohl beliebteste App, wenn es darum geht eine neue Sprache zu lernen. Für deutsche Muttersprachler*innen gibt es die Auswahl zwischen Englisch, Spanisch und Französisch, womit man gerade im Berufsleben eigentlich schon ziemlich gut aufgestellt ist. Geübt wird auf allen Ebenen: Sprechen, Schreiben, Übersetzen, Hören. Gerade für Zwischendurch ist diese App eine gute Chance, die eigenen Sprachchancen aufzupolieren, denn die einzelnen Lektionen dauern nicht länger als ein paar Minuten. Trotzdem macht man schnell Fortschritte, gerade was die Grundlagen einer Sprache angeht. „Je m'appelle Laura!“

3. Programmieren: GRASSHOPPER

Diese App ist die einzige, die es auf diese Liste geschafft hat, ohne alle der Punkte zu erfüllen: Sie ist nämlich auf Englisch. Trotzdem habe ich mich dazu entschlossen, sie euch vorzustellen. Mit „Grasshopper“ lernt ihr, wie ihr mit Java Script programmieren könnt. Das ist die beliebteste Programmiersprache und wird für 70% aller Websites verwendet. Programmieren zu können ist momentan eine gefragte Fähigkeit: Warum also nicht gleich heute noch damit anfangen? Wenn man die Kurse der App erfolgreich abschließt, bekommt man sogar ein Zertifikat ausgestellt, um den eigenen Lebenslauf etwas aufzuhübschen.

4. Bunt gemischt in einer App

Natürlich gibt es auch massenhaft Apps, die sich nicht auf ein einzelnes Thema spezialisiert haben. Ein Beispiel dafür ist wohl „Ted“, eine App in der die gesamten Ted Talks gesammelt sind. Bei diesen präsentieren Experten ihren Themenbereich. Ein weiteres Beispiel ist die App „Khan Academy“, die Videos, Übungen und Artikel in der Mathematik, in den Naturwissenschaften, in Wirtschafts- und Geisteswissenschaften anbietet!


Du bist auf der Suche nach einer neuen, beruflichen Herausforderung? Dann bist du auf südtirolerjobs.it genau richtig. Klick dich doch gleich durch die aktuellen Stellenangebote in Südtirol und wer weiß, vielleicht kommst du damit deinem Karriereziel heute schon einen Schritt näher. Außerdem bieten wir dir praxisrelevante Bewerbungstipps über unseren Blogbereich. Es lohnt sich und wir freuen uns, dich im Bewerbungsprozess unterstützen zu können.

UNSER FAZIT FÜR DICH

Hoffentlich konnte dir dieser Beitrag eine Entscheidungsgrundlage für den passenden App-Download bieten. Am besten einmal ausprobieren, denn jeder Mensch muss sich schließlich selbst die richtige Lerntechnik aneignen. In Kombination mit dem richtigen digitalen Helfer an der Seite kann das doch nur zielführend sein. Selbstverständlich bedarf jede Art von Studium eine Disziplin und eine klare Vorstellung, welcher Erfolg daraus gewonnen werden möchte. Überdenke also in erster Linie bewusst, welche Karriereziele du erreichen willst und welche Maßnahmen dafür getroffen werden können, damit du diesem einen Schritt näherkommst. Stecke deine Ziele immer im erreichbaren Rahmen, damit du auch Erfolgserlebnisse genießen kannst.

Ich hoffe, ich konnte dich dazu inspirieren, dein Handy ab jetzt auch dazu zu nutzen, dich weiterzubilden. Natürlich ist es lustig, sich Katzenvideos anzusehen oder Fotos an Freunde zu verschicken, aber wird das dich langfristig im Beruf weiterbringen? Oder würde es nicht mehr Sinn machen, eine neue Sprache zu lernen, mit Stress besser umgehen zu können und plötzlich mit Programmierkenntnissen glänzen zu können?

Das Team von südtirolerjobs.it wünscht dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Blogbeitrag von Laura Pellizzari

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber(Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst.