Nur Absagen beim Arbeit Suchen?!

Du erhältst bei der Jobsuche ständig Absagen? Du hast bereits die fünfzigste Bewerbung abgeschickt und trotzdem keine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommen? Du fragst dich, was du noch machen könntest oder was du falsch machst? Wir haben hier einige Tipps und Tricks für dich:

Nur Absagen | Die erfolgreiche Arbeitssuche

Nicht die Hoffnung verlieren

Zuerst mal ist es wichtig, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern weiter zu machen. Eine Absage soll dich nicht schwächer machen, sondern stärken, die Absage soll in dir die Motivation wecken, es weiter zu versuchen. Sieh die Jobabsage nicht als Enttäuschung, sondern nutze sie als neue Chance. Die Chance dich zu verbessern, etwas Besseres zu finden oder als Chance ganz neu anzufangen und neue Ansätze zu finden.

Wenn du auf Arbeitssuche bist, benötigst du heutzutage oft einen sehr langen Atem! Mach dir keinen Druck und nimm die Absagen nicht persönlich. Dies klingt einfacher, als es ist, denn das Gefühl, dass du auch du als Person zurückgewiesen wurdest, ist alles andere als ein Motivations-Pusher! Es bringt dich jedoch nicht weiter, wenn du dir die Absagen zu Herzen nimmst – mach das Beste daraus und ergreife die Initiative auf eine neue Chance. Verliere auf keinen Fall die Haltung! Mit der ersten Bewerbung wirst du nur in seltenen Fällen deinen Traumjob ergattern. Studien zu Folge sind zwischen 50 und 100 Bewerbungen notwendig, um sich im Berufsleben zur einige Zeit Festzusetzen. Denk dir immer, auch wenn du alles gegeben hast und dein Traumjob noch nicht dabei war, dann wartet noch etwas viel Besseres auf dich.

Kopf nicht hängen lassen und weiter machen ist jetzt angesagt:

  • Trau dich & Keep going
  • Prüfe wo die Fehler lagen und verbessere deine Bewerbung
  • Such dir Inspiration
  • Abschließen & nicht Trübsal blasen
  • Tipps von Freunden und Familie holen
  • Nutze die Absage als Chance
  • Setze dir Ziele und kämpf auch dafür

Ein Optimist findet immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse.
– Napoleon Hill -


Der Grund der Job Absage – Fragen kostet nichts!

Die meisten Absage-E-Mails sind automatisch und gehen nicht auf deinen persönlichen Grund ein, daher Initiative ergreifen und nachhaken.

Welche Gründe könnte die Absage haben?

  • DU hast zu wenig gezeigt, dass du den Job wirklich willst
  • Keine aussagekräftige Bewerbung
  • Zu wenig oder zu viel Qualifikation
  • Du hast keine Ziele
  • In der Bewerbung sind Flüchtigkeitsfehler

Du kannst nur besser werden, wenn du aus deinen Fehlern lernst. Vorab sei schon erwähnt – erwarte dir nicht zu viel. Jedoch kannst du frei nach dem Motto - „Fragen kostet nichts“ bzw. „Wer nicht fragt, ist schon bedient“ – beim Unternehmen via E-Mail oder telefonisch nach dem Grund der Absage fragen. Bleibe hartnäckig, aber professionell und lass dich nicht abwimmeln, bevor du mit einem Personalverantwortlichen gesprochen hast. Du wirst wahrscheinlich sehr oft keine ehrliche oder eine Standardantwort bekommen. Es gibt aber auch Personalverantwortliche, die dir Verbesserungsvorschläge geben. Verhalte dich professionell und nicht wie ein beleidigtes Kind, wenn diese nicht so ausfallen wie du es gerne hättest. Nimm konstruktive Kritik an und bedanke dich dafür!


Fokussiere deine Bewerbung

Wenn die Verzweiflung groß ist, kommt es häufig vor, dass Arbeitssuchende sich auf jede Stelle bewerben, die nur irgendwie möglich scheint. Bei massenhaften Bewerbungen leidet selbstverständlich die Qualität und Einzigartigkeit der Bewerbung, was Personalverantwortlichen sofort auffällt. Ebenso schreckt es Unternehmen ab, wenn du für eine Stelle deutlich überqualifiziert bist und in der Bewerbung nicht schlüssig argumentierst, warum du den Job trotzdem haben möchtest. Das erweckt den Eindruck, dass der/die Bewerber*in verzweifelt ist und bei einem passenderen Job sofort kündigt. Oft ist es daher besser, sich auf offene Stellen zu konzentrieren, welche einen wirklich interessieren und sich dann für die Bewerbung auf diese Jobangebote besonders viel Mühe zu geben, ganz nach dem Motto: Qualität vor Quantität.


Hier haben wir 5 Tipps für deine perfekte Bewerbung:

  • Du musst herausstechen! Sei kreativ und setze keine Grenzen.
  • Kein Tipp- und Rechtschreibfehler
  • Keine undokumentierten Lücken im Lebenslauf
  • Mach deine Ziele klar sichtbar und beweise Willenskraft
  • Passe deine Bewerbung an die Firma und die Stelle an

Mehr Tipps für das perfekte Bewerbungsschreiben findest du hier: 10 Punkte für ein perfektes Bewerbungsanschreiben

Ich bin nicht gescheitert - ich habe 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.
- Thomas Alva Edison -


Bewerbungscoaching

Professionelle Bewerbungscoachings können hilfreich sein, vor allem wenn du schon enorm viele Bewerbungen versendet und nicht einmal eine Rückmeldung erhalten hast. Bewerbungscoachings können dir auch helfen, dein Verhalten während eines Bewerbungsgespräches zu verbessern und zu trainieren. Derartige Coachings werden manchmal von staatlicher Seite gefördert. In solchen Coachings erhältst du eine genaue Rückmeldung über deine Bewerbungsunterlagen und deinen Lebenslauf. Weiters geben dir die Coaches Tipps zum Verhalten im Bewerbungsgespräch, auf welche Fragen du dich gefasst machen musst und wie du dich am besten verkaufst. Bereite dich auch auf eine Simulation eines Bewerbungsgespräches vor. Kleide dich auch dementsprechend und nimm die Übung ernst für deine weiteren Bewerbungsgespräche. Die Simulation hilft dir auch dein Selbstbewusstsein zu stärken und beim Gespräch lockerer und gelassener zu wirken.

UNSER TIPP: Nutze Karrieremessen und Karrieretage! Hier erfährst du aus erster Hand, was zur Arbeitsuche wichtig und gefragt ist! Das Team von www.suedtirolerjobs.it bietet beispielsweise auf solchen Messen immer wieder kostenlose Lebenslauf- und Bewerbungschecks an.

Arbeit suchen will gelernt sein

Auf der Suche nach einem neuen Job zu sein bedeutet nicht nur, sich auf perfekt klingende Stellenanzeigen zu bewerben, denn auch bei der Jobsuche gilt: Übung macht den Meister. Warte nicht auf den einzig wahren Traumjob, sondern bewirb dich bei unterschiedlichen Stellenangeboten. Nur so sammelst du Erfahrung und verbesserst dein Bewerbungsschreiben. Falls du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, kannst du dieses ebenfalls als Training sehen bzw. nutzen. Wird dein Traumjob dann wirklich ausgeschrieben, bist du bereits bestens vorbereitet und mit den verschiedenen Etappen einer Bewerbung vertraut. Wer weiß, vielleicht findest du einen Job in einer Branche, von der du nicht gedacht hättest, dass dir diese gefallen könnte. Wichtig ist, dass du gegenüber neuen Möglichkeiten offen und aufgeschlossen bleibst. Versteife dich nicht auf den einen Job oder die eine Branche. Gib nicht auf und bleib am Ball!

UNSER FAZIT FÜR DICH

Eine Jobabsage nach der anderen, das kratzt nicht nur am Selbstbewusstsein, sondern neigt auch zu Motivationsverlust. Die oft automatisierten Jobabsagen „Wir müssen Ihnen heute leider mitteilen, dass wir und für einen anderen Bewerber entschieden haben….“ sind größtenteils nichts aussagend. Kein Grund für die Absage zu erhalten, trägt zu einem Gefühl der Wertlosigkeit bei und wird oftmals nicht hinterfragt. Doch genau das ist der große Fehler. DU hast erstens die Chance konstruktive Kritik zu bekommen und deine Bewerbung zu optimieren und zugleich zeigst du dem Personalverantwortlichen Interesse, was wiederum zu neuen Job Chancen führen kann.

Hier haben wir noch 5 Tipps von uns an DICH:

  • Keine Standard Bewerbungen schreiben, lass dir Zeit und passe deine Bewerbung an die Stellenausschreibung an
  • Kontrolliere und lass deine Bewerbungsunterlagen von Freunden kontrollieren, ob sich noch ein Flüchtigkeitsfehler verbirgt
  • Sei kreativ und setze keine Grenzen DU musst herausstechen
  • Schreibe deine Ziele sowohl deine Beruflichen, als auch die des zukünftigen Unternehmens (Welche Ziele du mit ihnen erreichen willst)
  • Mache dich nicht schlechter als du bist und schau auch gern mal über den Tellerrand, zeig ihnen, dass du die Stelle wirklich willst

Trau dich und sei hartnäckig jedoch professionell gegenüber den Personalverantwortlichen.

Wichtig ist – bei einer oder mehreren Jobabsagen die Flinte nicht ins Korn werfen, sondern die Initiative ergreifen und Profit daraus ziehen. Es liegt in deiner Hand, ob dein Traumjob vielleicht schon näher ist, als du denkst. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Traumjobsuche und nicht vergessen – KEEP GOING!

Weitere News

Der Karriere Blog liefert News und Wissenswertes über den Südtiroler Arbeitsmarkt und hält Jobsuchende und Arbeitgeber auf neuestem Stand. Tipps und Tricks rund um das Thema Weiterbildung am Arbeitsplatz, Bewerbungsprozess, Lebenslauf, Gesundheit am Arbeitsplatz sind einige der Themenbereiche der Blogartikel. Zudem informieren wir dich über aktuelle Ereignisse der Südtiroler Arbeitgeber(Arbeitgebernews) oder bieten dir Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen. Zahlreiche Bewerbungstipps helfen dir, dich erfolgreich auf Stellenangebote zu bewerben und deine Karriere in Südtirol zu starten. Informiere dich über die Südtiroler Arbeitswelt und verbessere deinen Lebenslauf, damit du schneller zu deinem Traumjob kommst. Über die Blogkategorie "Top Company Award" findest du zusätzlich starke Unternehmen, die sich mit einer ausgezeichneten Arbeitgebermarke auf südtirolerjobs.it präsentieren.